Gartenlaube - Salettl - Heurigen-Pawlatsche


Die Gartenlauben im Feengarten ...
...  bieten Regenschutz für bis zu ca. 40-50 Personen.
Damit die Sommerfeier auch bei Regen nicht in's Wasser fällt.

Neben der 1001-Nacht Gartenlaube (Unterstand für ca. 8-10 Pers.) bietet ab Sommer 2017 auch das neue 25m2-Flugdach in der Art eines rustikalen Biergartl-Salettls bzw. einer klassischen Heurigen-Pawlatschen genug Platz für drei Heurigengarnituren (Bierzelttische) bzw. für rd. 30-40 Gäste, die auch bei Regen im Trockenen sitzen und gemütlich feiern können.

Hier sind die ersten Fotos des Salettls (vorerst noch nicht gänzlich fertiggestellt) > 
https://www.facebook.com/seminarraum.wien/posts/1532306413480404 

 

 

ACHTUNG > Jetzt noch schnell das nächste Outdoor-Fest buchen!
Sobald die Gartenlaube fertig und mit Elektrik - Strom & Licht - ausgestattet ist werden auch die Mietpreise für die Location entsprechend adaptiert. Wer also noch zu den alten Preise buchten will sollte sich beeilen - ad Mitte 2017 werden die Mietpreise für die Eventlocation mit Grillplatz & Salettl um durschschnittlich rd. 20% angehoben. 

Dafür bekommt man jetzt auch um mehr als 20% mehr trockenen Raum für seine Party. 

 


WETTERFESTE OUTDOOR LOCATION
Mit der Fertigstellung des überdachten Platzes hinter den Goldzypressen wird das Metamorphosys zum optimalen Outdoor-Evenlocation, die auch bei Regen genug trockenen Raum für bis zu insgesamt 100 Personen bietet.
Neben den beiden Innenräumen (Garden Lounge und Kaminzimmer) die im beheizten Haus Raum für bis zu 50 Gästen bietet und der 1001 Nacht Gartenlaube (Pkatz für bis zu ca. 10 Pers.) wird das Salettl bis zu 40 - 50 Personen Platz im Trockenen bieten. Damit ist die Party- und Grill-Location in Wien 22 auch für unbeständiges Frühlings- und Herbstwetter bestens gerüstet.  

 

 

Der trockene Unterstand bietet künftig auch Platz für eine Tiefkühltruhe um die Getränke schnell zu kühlen und Eiswürfel u.ä. für das erfrischende Sommerfest aufzubewahren. Genügend weitere Steckdosen werden hier auch die Möglichkeit bieten im Trockenen Bier-Zapfstellen, Musikanlagen, Laptops, etc. anzuschliessen und die Smartphones aufzuladen. 

 

Biergarten - Heurigen-Stadl - Salettl - Pawlatschen - Pergola

Zu einem zünftigen Sommerfest gehört ein gemütliches Biergarten-Ambiente dazu - bzw. in Wien das Heurigen-Salettl. Umrankt von Weinreben (oder vielleicht lieber Hopfen für den Biergarten-Touch?) bietet eine überdachte Pergola im Garten den perfekten Rahmen für eine sommerliche Feier, die auch bei Regenwetter ein trockenes Event garantiert. Gerade zur unbeständigen Übergangszeit - für das Frühlings- oder Herbstfest - bietet ein regenfester Unterstand Sicherheit dafür daß die Party nicht ins Wasser fällt wenn das Wetter nicht so recht mitspielen will.

 


Natürlich ist auch die 1001-Nacht Gartenlaube nach wie vor zu nützen -
siehe dazu die Infos auf der Garten-Unterseite

 

Egal ob für das sommerliche Familienfest, die Firmenfeier, den Grillabend mit Freunden, den Kräuter-Vortrag, ein Räucher-Seminar oder den Mal-Workshop - Dank Gartenlaube und Flugdach bringen Sie im Metamorphosys auch bei Regenwetter jedes Outdoor-Event ins Trockene. Die wetterfesten Unterstände bieten genug Platz um mit allen Angehörigen, Freunden und Kollegen Geburtstag, Hochzeit, Taufe, ... oder auch jedes andere Jubiläum zu feiern.

Zusätzlich zu den Gartenlauben können im Garten auch noch weitere (eigene oder zusätzlich angemietete) Zelte und Pagoden als Sonnenschutz und Schutz vor Nieseln, Regen, Schnee oder zu starken Sonnenschein aufgestellt werden. Das Metamorphosys hat auch noch zwei Zeltpagoden (je 3x3 m) die gegen eine geringe Leihgebühr angemietet und im Garten aufgestellt werden können.

 

Gewitter - Regen - Grillverbot - ...

All das ist kein Grund die Feier deswegen ins Wasser fallen zu lassen oder deswegen auf das Gegrillte zu verzichten.

Dank des neuen (2017) Salettls gibt es jetzt einen zusätzlichen Unterstand für rd. 30 Gäste. Gemeinsam mit der 1001 Nacht Gartenlaube und den Innenräumen können nun also bis zu nahezu 100 Personen auch bei Schlechtwetter und Dauerregen um Trockenen feiern.

Auch wenn überall anders auf den öffentlichen Grillplätzen (z.B. Donauinsel - Grillstellen) wegen Hitze und langer Dürreperioden bereits striktes Grillverbot herrscht darf im Metamorphosys Feengarten weiterhin gegrillt werden. Private Gärten sind vom Grillverbot ausgenommen. Voraussetzung dafür ist natürlich daß trotzdem das Risiko eines Feuers (Waldbrand, Buschfeuer) ausgeschaltet ist. 

Das METAMORPHOSYS ist ab jetzt also noch besser für alle Eventualitäten und Wetterkapriolen gerüstet. Auch wenn's schneit und regnet oder wenn lange Trockenheit und die damit einher gehende Waldbrandgefahr ein Grillverbot auf allen öffentlichen Flächen, insbesd. der nahen Donauinsel aber auch allen anderen Grillstationen im Wiener Umland, den Wiener Parks und dem Wienerwald erfordern ... Da private Gärten auch während der Trockenperioden vom allgemeinen Grillverbot ausgenommen sind darf hier weiterhin gegrillt werden.
Selbstverständlich müssen dabei gewisse Brandschutzmassnahmen eingehalten werden - ein Wasserschlauch wird ebenso bereitliegen wie ein Feuerlöscher und das Unterholz, Gräser etc. werden vorsorglich mit reichlich Wasser benetzt damit es zu keinem Brand kommen kann und die Grillfeier nicht mit einem Feuerwehreinsatz endet...

Ebenso unerfreulich ist Regenwetter beim Grillabend oder ein Gewitter mit Regengüssen während eines Sommerfestes. Dafür ist mit dem überdachten Biergarten gesorgt. Bis zu ca. 30 Personen (3 Heurigengarnituren bzw, Biertischgarnituren) finden im ca. 10 m langen, 2,5 m. breitem überdachten Bereich des Salettls Platz während eines Platzregens oder wenn es auch nur leicht tröpfelt. 

Und wenn dieser Platz nicht ausreicht stehen neben den Innenräumen (beheizt mit Platz für rd. 50 Pers.) auch noch zwei Pagoden als Abdeckung der Terrasse und / oder des Grills zur Verfügung (Extra Leihgebühr). Darüber hinaus könne auch noch weitere Zelte von externen Anbietern angemietet und im Garten aufgestellt werden...

 


Wettersichere Outdoor-Eventlocation

Mit seinen speziellen Features - den trockenen und auch im Winter beheizten Innenräumen und aureichend überdachten Outdoor-Bereichen darf sich das Metamorphosys jetzt wirklich als wettersicher - wetterfest für bis zu 100 Personen nennen.

Die Wettersicherheit einer Eventlocation ist ein wichtiger Punkt bei der Loactionsuche und Event-Planung. 

Was wenn es am Tag der Veranstaltung regnet oder an genau diesem Tag allgemeines Grillverbot herrscht. Wenn der Grillabend im Freien auf der Donauinsel geplant war wird er wohl abgesagt werden müssen und damit ins Wasser fallen. Anders wenn das Metamorphosys für das Event gebucht wurde. Dann kann im Privatgarten tritz öffentl. Grillverbot über dem Holzkohlengrill gebraten, gegrillt und geröstet werden und auch wenn es zu regnen beginnt bleiben die Gäste im Trocknen. Dank des wetterfesten Unterstandes im Feengarten und der Zelte die auch zur Abdeckung / Überdachung des Grillplatzes Verwendung finden können.

Erst Grillverbot dann Regenguss ...

Wir haben es mit immer stärkeren Regenkapriolen zu tun und jedes Jahr fallen unzählige Grillabende und Sommerfeste buchstäblich entweder ins Wasser oder der langen Dürre zum Opfer.
Nur wer gleich eine wetterfeste Location bucht bleibt davon verschont.  www.metamorphosys.info
Nicht so billig wie ein Grillplatz auf der Donauinses aber viel billiger als ein verhageltes Firmen-Event! und nur halb so teier als das verdorbene Familienfest.
 

 

Press Release Juni 2017 

Sommerfest - erst Grillverbot dann Gewitterregen.

(Wien, Juni 2017) Auch heuer fallen wieder hunderte Outdoor-Events, die als gemütliches Grillfeste geplant waren buchstäblich ins Wasser oder müssen wegen eines Grillverbotes abgesagt werden. Schuld daran ist die falsche Location-Wahl für das geplante Fest. Ob Firmenfeier, Sommerfest mit Barbecue oder die Grillerei bei der Familienfeier - wer bei der Location spart und sich darauf verlässt daß das Wetter schon entsprechend mitspielen wird hat immer öfter das Nachsehen.

Da wird einerseits um hunderte Euros Grillgut und Getränke eingekauft und dann spart man oft beim Veranstaltungsort. 
Eine (Fehl-)Kalkulation die schon so manches Grillvergnügen nachhaltig getrübt hat. 

"Wer bei der Miete einer entsprechend wetterfesten Location die für alle Eventualitäten gerüstet ist spart der spart eindeutig am falschen Platz" weiß Event-Experte Norbert Brust vom Wiener Seminarhaus "Metamorphosys". "Das Wetter schlägt auch hierzulande immer verrücktere Kapriolen. Immer mehr Wochenenden (für Sommerpartys besonders beliebte Termine) sind entweder von einem generellen Grillverbot auf allen öffentlichen Plätzen oder einem Gewitter betroffen.
Wer sich dann darauf verlassen hat daß es schon möglich sein wird auf der Donauinsel bei sommerlichem Schönwetter zu grillen kann leicht eine unangenehme Überraschung erleben. Dann muß das teuer bestellte Spanferkel ungegrillt bleiben weil das Grillen auf den billigen öffentlichen Grillplätzen wegen langer Dürre und Hitze und der damit verbundenen Waldbrandgefahr verboten wurde. oder der Grill samt all den teuren Köstlichkeiten versinkt im Gewitterregen.  Klar daß dann auch die Gäste ausbleiben oder sich schnell wieder auf den Heimweg und ins Trockene begeben.

Wer dementsprechend voraus schaut bucht rechtzeitig eine Location bei der man sowohl sicher sein kann da0 man tatsächlich auch bei großer Hitze und Trockenheit grillen darf und die auch so weit wetterfest ausgerüstet ist um der erwarteten Gästeanzahl einen trockenen Unterstand zu bieten.

"Wir haben heuer wieder ein paar tausend Euro in das regenfeste Salettl im Feengarten investiert um das Metamorphosys noch wettersicherer zu machen" betont das Metamorphosys-Team und fügt hinzu: "Wir müssen uns darauf einrichten daß unser Klima immer extremer wird. Lange Trockenperioden mit einer hohen Waldbrandgefahr und damit verbundenem Grillverbot werden immer wahrscheinlicher aber auch die Gewitterhäufigkeit wird künftig wohl eher steigen. Darauf wollen wir als Eventlocation und privater Grillplatz möglichst gut gerüstet sein." 

Selbstverständlich legt man hier auch grossen Wert auf die Sicherheit und achtet darauf daß ein Grill- oder Lagerfeuer kein trockenes Laub, Gras oder Büsche entzünden und damit einen Brand auslösen können. "Um das Risiko eines Brandes hintanzuhalten werden täglich tausende Liter Wasser aufgewendet um den Garten stets feucht zu halten und damit das gefahrlose Grillen zu ermöglichen." Ein nicht unbeträchtlicher Aufwand, den die Gäste kaum merken. 
Sehr wohl merken die Partygäste aber einen unerwarteten Regenguß und schätzen dann die Möglichkeit sich schnell ins Trockene zu retten. All die Vorzüge eines wetterfesten Veranstaltungsortes für die Gartenparty lernen die Partygäste erst dann zu schätzen wenn es regnet oder allerorts das Grillen verboten ist. 

"Ein Veranstaltungsort muß sowohl Outdoor wie auch Indoor funktionieren und für alle Wetterbedingungen gerüstet sein" ist Norbert Brust überzeugt. "Dazu braucht man neben einer entsprechenden Lokalität etwas Know How und ein wenig logistischen Verstand um in der Lage zu sein auch auf sich schnell ändernde Bedingungen reagieren zu können. "Das ist natürlich mit etwas mehr Aufwand und höheren Kosten verbunden als die Grillerei auf der Donauinsel, es ist aber eine gute Versicherung dafür daß das Event nicht zu einem Desaster wird. Ich bin immer wieder entsetzt darüber wenn jemand einen Tausender für Essen, Trinken, Dekoration und sonstigen Schnickschnack ausgibt, aber dann bei der Location einen Hunderter sparen will und damit das Risiko eingeht daß sein ganzes Fest ausfallen muß. Da steht das Risiko in keinem Verhältnis zum Einsatz. Spielernaturen würden meinen das ist wie beim Roulette alles auf eine Transversale zu setzen."

Wer sicher sein will daß sein Sommerfest und Outdoor Event nicht zu einem Reinfall wird sollte also rechtzeitig eine geeignete wetterfeste Location buchen. 

 

 

 


powered by Beepworld